Autoindustrie
Porsche lässt sich für Kredit durchleuchten

Novum bei den Stuttgartern: Porsche öffnet für den angestrebten Milliardenkredit für die weitere VW-Übernahme seine Bücher. Um bessere Konditionen zu bekommen, bricht Porsche mit einer Tradition und lässt sich jetzt erstmals von zwei internationalen Agenturen ein Rating erstellen.

STUTTGART/FRANKFURT. Porsche öffnet für den angestrebten Milliardenkredit für die weitere VW-Übernahme seine Bücher. Um bessere Konditionen zu bekommen, bricht Porsche mit einer Tradition und lässt sich jetzt erstmals von zwei internationalen Agenturen ein Rating erstellen. Ob es sich dabei um Standard & Poor´s und Moody´s handelt, wollte ein Unternehmenssprecher nicht sagen. Der Konzern wolle den Ende März auslaufenden Zehn-Mrd.-Euro-Kredit jedenfalls auf 12,5 Mrd. Euro ausbauen.

"Wir versprechen uns von dem Rating verbesserte Kreditkonditionen, sowie auch bessere Refinanzierungsmöglichkeiten des Kredits", sagte ein Sprecher. Noch in diesem Monat will Finanzchef Holger Härter die neuen Kredite unter Dach und Fach bekommen. Spannend wird dabei nicht nur die Höhe des Zinses, sondern auch die Laufzeit des neuen Milliarden-Kredits. Dass Porsche schon jetzt mit dem Rating an die Refinanzierung denkt, lässt den Schluss nahe, dass der Autobauer den Kredit möglichst bald durch Anleihen ablösen will.

Für Porsche ist es wohl schwieriger und teurer als erwartet geworden, an den Kredit zu kommen. Das Bedienen einer Unternehmensanleihe ist in der Regel deutlich günstiger als Kreditzinsen. Derzeit sind allerdings die Konditionen für Anleihen für den Emittenten nicht gut. BMW hatte vor wenigen Monaten sogar neun Prozent bezahlen müssen, VW kürzlich etwas mehr als sechs Prozent. Nach Einschätzung aus Finanzkreisen schauen die Banken vor dem Hintergrund der Autokrise auch bei Porsche genauer hin und verlangen bei dem hohen Kreditvolumen das unabhängige Rating als Sicherheit.

Bislang hatte Porsche ein Rating für nicht notwendig erachtet und Anleihen bislang auch ohne Einstufung durch die Kreditagenturen erhalten. Noch vor kurzem hätte bei Porsche niemand einen solchen Schritt für möglich gehalten. Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hatte bislang für ein Rating ebenso wenig übrig wie für eine Veröffentlichung von Quartalszahlen. Offensichtlich ist er aber jetzt unter dem Druck der Finanzkrise zu Konzessionen bereit.

Seite 1:

Porsche lässt sich für Kredit durchleuchten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%