Autoindustrie
Schmiergeldskandal: Faurecia-Chef tritt ab

Der Chef des französischen Autozulieferers Faurecia ist zurückgetreten. Pierre Levi ist in die Schmiergeldaffäre der deutschen Autoindustrie verwickelt. Das Unternehmen erklärte, Levi habe sich angesichts der staatsanwaltschaftlichen Untersuchung in Deutschland für diesen Schritt entschieden.

HB PARIS. Eine Sprecherin der PSA-Peugeot-Citroen-Tochter teilte den Rücktritt am Mittwoch nach einer Verwaltungsratssitzung mit. Als CEO übernehme Frank Imbert vorübergehend die Geschäfte. Neuer Interims-Chairman solle Jean-Claude Hanus werden. Weitere Einzelheiten gab die Firma zunächst nicht bekannt.

Gegen den 51-Jährigen Levi wird in Deutschland wegen Beihilfe zur Bestechung ermittelt. Levi hat nach Angaben der Ermittler Schmiergeldzahlungen seines Unternehmens an Mitarbeiter von Autoherstellern jahrelang gedeckt.

Nach bisherigen Erkenntnissen sind in die Affäre mindestens zehn Zulieferfirmen sowie die Autohersteller Volkswagen, Audi und BMW verwickelt. Im Visier der Justizbehörden sind Branchenkreisen zufolge zudem neben Faurecia, dem US-Zulieferer Lear und Grammer auch drei mittelständische Zulieferer aus Deutschland und Österreich.

Volkswagen hat gegen das Unternehmen Strafanzeige erstattet. Medienberichten zufolge hat Vorstandschef Bernd Pischetsrieder in einem Brief zudem erklärt, sein Konzern wolle nicht länger mit Lévi zusammenarbeiten. Der Brief richtete sich an den Chef des französischen Autokonzerns PSA (Peugeot, Citroën), Jean Martin Folz, der auch im Faurecia-Aufsichtsrat sitzt.

Faurecia gehört zu 71,4 Prozent PSA, dem schärfsten Konkurrenten von VW in Europa. Faurecia ist nach Bosch und 9e Mondial der größte Autozulieferer in Europa mit einem Umsatz von 11 Milliarden Euro und 60 000 Mitarbeitern.

Bereits Ende vergangener Woche war Levis Rücktritt erwartet worden, woraufhin die Faurecia-Aktie zulegte. Am Mittwoch lag sie vor Bekanntgabe des Rücktrittes bei 43,16 Euro, einem Plus von 2,3 Prozent gegenüber Dienstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%