Autokonzern
Marke VW macht Verluste

Bei Europas größtem Autokonzern Volkswagen hat die Kernmarke VW im ersten Quartal 2009 rote Zahlen geschrieben. Nur ein Verkauf hat den Gesamtkonzern vor Verlusten bewahrt. Anleger reagierten enttäuscht.

HB WOLFSBURG. Das operative Ergebnis (Ebit) der Marke VW lag bei minus 279 Millionen Euro, nach einem Plus von 461 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Gleichzeitig schrumpfte ihr Umsatz von 18,1 Milliarden auf 14,3 Milliarden Euro. Das teilte der Konzern am Mittwoch in Wolfsburg mit. Unmittelbar nach Bekanntgabe der Zahlen notierte die VW-Aktie an der Börse mit mehr als zwei Prozent im Minus, später erholte sie sich aber etwas.

Der Absatz der Marke Volkswagen-Pkw sank um 15 Prozent auf 765 000 Fahrzeuge. Auch die spanische Marke Seat verzeichnete einen operativen Verlust von 145 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte sie noch ein Plus von 12 Millionen Euro erwirtschaftet. Bei der tschechischen Tochter Skoda gab es ebenfalls einen deutlichen Rückgang, sie erzielte aber noch einen operativen Gewinn von 28 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es 182 Millionen Euro gewesen. Bei Audi sank das operative Ergebnis in den ersten drei Monaten dieses Jahres wie bereits bekannt um fast 30 Prozent auf 363 Millionen Euro.

Wie bereits durch die vergangene Woche vorab veröffentlichten Konzernzahlen bekannt, verhinderte der VW-Konzern insgesamt nur durch den Verkauf des brasilianischen Lkw-Geschäfts einen Verlust im ersten Quartal. Die Transaktion trug 600 Millionen Euro zum operativen Konzernergebnis von 312 Millionen Euro bei. Im Vorjahr hatte es um 76 Prozent höher gelegen. Unter dem Strich blieben dem Konzern 243 Millionen Euro, nach 929 Millionen Euro in der Vorjahresperiode. Der Umsatz ging um gut elf Prozent auf 24 Milliarden Euro zurück.

Für das Gesamtjahr rechnet Volkswagen mit Absatz, Umsatz und Ergebnis unter dem Vorjahresniveau. Die Aussichten blieben unsicher, hieß es. Im Vergleich mit den Wettbewerbern wollen die Wolfsburger aber Marktanteile hinzugewinnen. VW gehe davon aus, dass der Konzern das Jahr 2009 mit einem Gewinn abschließen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%