Autokrise
GM: Wir brauchen Geld aus Deutschland

Der angeschlagene US-Konzern General Motors will noch im laufenden Monat einen Partner für die deutsche Tochter Opel finden, sagte GM-Chef Fritz Henderson. Der amerikanische Autobauer setzt bei seinem Überlebenskampf auch auf deutsches Steuergeld. Konzernchef Fritz Henderson appelliert an die Bundesregierung, Opel und General Motors zu helfen.

BERLIN/RÜSSELSHEIM. Bei der Partnerwahl komme es darauf an, dass ein Investor auf Zustimmung bei der Bundesregierung stoße. "Wir gehen sicher, dass der Partner, den wir aussuchen, auch ihr gefällt", sagte Henderson. GM sei auf Finanzhilfen für das europäische Geschäft angewiesen: "Das ist wichtig und dringend." Nach Informationen aus Regierungskreisen hat GM Europe bereits am Wochenende in Deutschland um Staatshilfen ersucht.

GM will sich von seinem kompletten Europageschäft trennen. Neben einem Konsortium aus dem Autozulieferer Magna und russischen Firmen ist auch Fiat an einem Einstieg interessiert.

Die US-Regierung hat GM eine Frist bis zum 1. Juni gesetzt, um einen schlüssigen Sanierungsplan vorzulegen. Andernfalls müsste der Konzern, der im ersten Quartal einen Verlust von sechs Milliarden Dollar erlitt, den Gang in die Insolvenz antreten. Es sei zunehmend wahrscheinlicher, dass GM diesen Weg gehen müsse, sagte Henderson. Sollte GM tatsächlich Insolvenz nach Kapitel 11 anmelden, wolle der Autobauer dies nicht für den Gesamtkonzern tun, sondern dies "Land für Land" prüfen.

Die Bundesregierung scheint mittlerweile zu der von GM geforderten staatlichen Absicherung bereit zu sein. Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) sprach am Wochenende erstmals von staatlichen Bürgschaften für Überbrückungskredite. Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier (SPD) begrüßte dies. "Es ist gut, dass in der Union jetzt nicht mehr über das ,Ob', sondern über das ,Wie' einer Opel-Rettung nachgedacht wird", sagte der Außenminister dem Handelsblatt.

Opels Geschäft erhält indes 2010 Auftrieb durch einen Großauftrag aus den USA. Dann soll der neue Buick LaCrosse in Rüsselsheim gebaut werden.

Seite 1:

GM: Wir brauchen Geld aus Deutschland

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%