Automarkt Europa
Volkswagen verliert weiter Marktanteile

Der Pkw-Absatz in der EU ist im April deutlich gestiegen. Es wurden über 9 Prozent mehr Autos zugelassen als im Vorjahr. Der vom Abgasskandal geplagte Volkswagen-Konzern kann dieses Tempo aber nicht halten.

BrüsselEuropas Automarkt gibt weiter Gas: Mit knapp 1,3 Millionen Fahrzeugen seien in der Europäischen Union im April 9,1 Prozent mehr Autos zugelassen worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte der Branchenverband Acea am Freitag mit. Damit stieg der Absatz den 32. Monat in Folge. Das Verkaufsvolumen sei so hoch gewesen wie zuletzt im April 2008, unmittelbar bevor die Finanzkrise die Automobilindustrie schwer getroffen hatte.

In Spanien (plus 21,2 Prozent) und Italien (plus 11,5 Prozent legten die Neuzulassungen zweistellig zu. Deutschland (plus 8,4 Prozent), Frankreich (plus 7,1 Prozent und Großbritannien (plus 2,0 Prozent) entwickelten sich unterdurchschnittlich.

Unter den deutschen Herstellern büßte Volkswagen im Sog der Affäre um manipulierte Abgasmessungen im April erneut Marktanteile ein. Allerdings legten diesmal alle Marken zu. Insgesamt kamen die Wolfsburger auf ein Absatzplus von 5,4 Prozent. Die deutschen Konkurrenten Daimler und BMW glänzen hingegen mit zweistelligen Zuwächsen. Bei den Stuttgartern lag das Plus bei 21,2 Prozent, die Münchener schlugen immerhin noch 11,9 Prozent mehr Fahrzeuge los.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%