Automesse in Schanghai
Autokonzerne setzen in China auf Öko

Auf der Automesse in Schanghai, die am Sonntag ihre Tore öffnet, macht vor allem ein Wort die Runde: Hybrid. Ob bei Hyundai, BMW, Toyota, General Motors, Mercedes-Benz, Ford oder am Lexus-Stand – die Autobranche macht sich auf Chinas Vorzeigemesse in Sachen Klimaschutz stark. Die Branche will mit „grünen“ Technologien die Kunden gewinnen. Vor allem in China, denn das Riesenreich wird von Umweltproblemen besonders stark geplagt.

HB SCHANGHAI. Die internationalen Hersteller sind nicht nur mit Flitzern oder Konzept-Modellen in Schanghai vertreten. Diesmal sind verstärkt elektrisch- und hybridbetriebenen Autos zu sehen. Der japanische Hersteller Lexus bietet sogar ein bisschen Volkhochschule. Dort hat man ein Automodell aufgesägt und erklärt genau die Hybrid-Technologie.

Die Messe selbst hat sich das Thema Klimaschutz groß auf die Fahnen geschrieben. Motto in Schanghai diesmal: „Technologie und Natur in Harmonie“. „Hybrid ist mittelfristig natürlich ein Bestandteil von BMW“, sagt auch der zum Auftakt der Messe eingeflogene Konzernchef Norbert Reithofer. Gemeinsam mit Daimler-Chrysler werde der Münchner Konzern „Hybridkomponenten am Standort Deutschland“ entwickeln, so seine Ankündigung.

BMW setzt aber noch auf eine andere Technologie – Wasserstoffantrieb. Dies sei die eigentliche „Energiequelle der Zukunft“ für die Autobranche, sagt BMW-Vorstand Klaus Dräger. Weltweit fahren bereits 100 Wasserstoff-Fahrzeuge für BMW im Test, zwei davon sogar in Schanghai.

Denn Länder wie China brauchen dringend umweltschonendere Lösungen. In der Volksrepublik sterben nach einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO Zehntausende von Menschen jährlich durch verpestete Luft. Allein in Peking kommen täglich 1 200 Autos neu auf die Straßen, sorgen für Verkehrsinfarkt und Smog. Nach Einschätzungen von Experten wird die Lage bald katastrophal, wenn Peking nicht gegengesteuert.

Seite 1:

Autokonzerne setzen in China auf Öko

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%