Automobilbranche
Absatz der Lastwagenbauer bricht ein

Der Absatz der Nutzfahrzeughersteller in Deutschland geht stark zurück. Es sei für 2009 nur noch mit einem Verkauf von 250 000 Fahrzeugen zu rechnen, teilte der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) am Donnerstag in Bad Homburg mit.

HB BAD HOMBURG. Dies entspreche dem niedrigsten Niveau seit der Wiedervereinigung. Im vergangenen Dezember hatte der Verband noch auf einen Absatz von 300 000 Stück gehofft. Der Absatz sei bis Ende Juni um 29 Prozent auf 121 000 Nutzfahrzeuge gefallen. Das sei die schwächste erste Jahreshälfte seit der Wiedervereinigung, berichtete der VDIK.

"Die Wirtschafts- und Exportkrise hat den Transportbereich derart hart getroffen, dass in Deutschland und weltweit die Aufträge für Nutzfahrzeuge storniert oder gar nicht erst erteilt worden sind", sagte VDIK-Präsident Volker Lange.

Besonders hart betroffen sei der Bereich der schweren Nutzfahrzeuge über 16 Tonnen. Dort ging die Nachfrage um ein Drittel zurück. Wegen der schleppenden Nachfrage im ersten Halbjahr schraubte der Verband der Importeure auch seine Prognose für das Gesamtjahr zurück. Lange forderte erneut eine Rücknahme der zum Jahresbeginn erhöhten Lkw-Maut, um die Branche zu entlasten. Zudem kritisierte Lange die restriktive Kreditvergabe der Banken, die den Kauf von Neufahrzeugen verhindere.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%