Automobilbranche
Hyundai erwartet Rekordabsatz

Der VW-Konkurrent Hyundai arbeitet sich vor, wenn auch mit gedrosseltem Tempo: Der weltweit fünftgrößte Autohersteller rechnet nach dem erfolgreichen Jahr 2013 mit weiteren Absatzrekorden. Das Wachstum lässt indes nach.
  • 0

SeoulDie südkoreanische Hyundai-Motor-Gruppe rückt immer näher an die Absatzschwelle von acht Millionen Autos heran. Der VW-Konkurrent erwartet für das neue Jahr erneut einen Rekordabsatz - allerdings bei insgesamt gedrosseltem Wachstumstempo. Konzernchef Chung Mong Koo gab am Donnerstag in Seoul das Ziel aus, weltweit 7,86 Millionen Autos zu verkaufen. Das wäre im Jahresvergleich ein Anstieg von vier Prozent. Trifft die gewohnt vorsichtige Prognose zu, wäre es die schwächste Zuwachsrate bei Hyundai-Kia seit acht Jahren.

Mit rund 7,56 Millionen verkauften Autos verzeichnete der Konzern 2013 nach eigenen Angaben einen neuen Höchststand. Mit einem Anstieg von sechs Prozent im Vergleich zu 2012 lagen die Südkoreaner damit über dem vorher gesteckten Ziel. Hyundai Motor und die kleinere Schwester Kia Motors belegen zusammen Rang fünf unter den größten Autoherstellern.

Chung bekräftigte in einer Rede an die Belegschaft zum neuen Jahr die Strategie, angesichts des schärfer werdenden Wettbewerbs stärker auf qualitatives Wachstum zu setzen. Der Konzern müsse sicherere und effizientere Autos bauen, zitierte ihn die Nachrichtenagentur Yonhap.

Die südkoreanischen Autobauer blicken insbesondere mit Sorge auf die Aufwertung der Landeswährung zum japanischen Yen. Dies verschärft den Wettbewerb mit den Rivalen im Nachbarland. Der Wert des südkoreanischen Won legte 2013 um 22 Prozent gegenüber dem Yen zu.

Für Hyundai hatte sich in den vergangenen Jahren eine aggressive Expansion bezahlt gemacht. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf die starke Nachfrage in China und anderen aufstrebenden Märkten.

In Europa hingegen dürfte Hyundai auch in diesem Jahr noch keine großen Sprünge machen. Für 2014 peilen die Südkoreaner erneut einen Marktanteil von 3,5 Prozent an und erwarten nicht, stärker als die Konkurrenz vom wieder anziehenden Geschäft zu profitieren. Die Nachfrage dürfte um etwa drei Prozent wachsen, hatte der Vize-Präsident des Europageschäfts, Allan Rushforth, im Dezember prognostiziert.

Südkoreas Branchenführer Hyundai Motor allein erwartet in diesem Jahr einen Absatz von 4,9 Millionen Fahrzeugen, nach rund 4,72 Millionen Einheiten im vergangenen Jahr. Kia will nach eigenen Angaben 2,96 Millionen Autos absetzen, nach etwa 2,83 Millionen 2014. Die beiden Marken arbeiten getrennt voneinander.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Automobilbranche: Hyundai erwartet Rekordabsatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%