Automobilindustrie
DaimlerChrysler plant eigene Personalagentur

DaimlerChrysler baut eine interne Personal-Vermittlungsagentur auf, um Mitarbeiter flexibler einsetzen zu können. Die Agentur soll unter anderem ehemalige Lehrlinge übernehmen.

HB BERLIN. DaimlerChrysler plant eine eigene Personal-Vermittlungsagentur. Die neue Gesellschaft mit dem Namen «Job-Start» solle spätestens Anfang 2005 an den Start gehen, sagte der Personalvorstand des Autokonzerns, Günther Fleig, der «Stuttgarter Zeitung».

Ziel der Agentur ist es demnach, einen flexibleren Einsatz der Mitarbeiter zu ermöglichen: Die Belegschaft von «Job-Start» werde keinem Standort fest zugeordnet, sondern arbeite jeweils dort, wo gerade Personalbedarf bestehe, erläuterte Fleig.

Vor allem junge Menschen nach Abschluss ihrer Lehre sollten von der Agentur übernommen werden. Auch Neueinstellungen könnten künftig verstärkt über «Job-Start» abgewickelt werden, sagte der Konzernvorstand. Gespräche mit dem Betriebsrat liefen bereits.

Außerdem will DaimlerChrysler etwa 2500 Beschäftigte in Dienstleistungsbereichen von der Kantine bis zur Poststelle nicht mehr nach dem Metall-Tarifvertrag bezahlen, wie der Personalchef weiter sagte. Mit dem Betriebsrat werde über Bedingungen verhandelt, die sich am Dienstleistungs-Gewerbe orientierten, zum Beispiel die 40-Stunden-Woche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%