Automobilindustrie
Porsche baut Panamera in Leipzig

Der Automobilkonzern Porsche wird seine neue viertürige Sportlimousine mit dem Namen „Panamera“ voraussichtlich in Deutschland bauen. Als bevorzugter Partner ist offenbar VW im Gespräch. „Alles andere wäre eine Überraschung“, sagte ein hochrangiger Porsche-Manager dem Handelsblatt.

STUTTGART. Der Porsche-Vorstand halte sich zwar noch bedeckt, werde aber in dieser Woche eine Entscheidung bekannt geben. Porsche-Chef Wendelin Wiedeking liebäugele mit Leipzig für die Montage, so der Porsche-Mann.

Bisher hatte vor allem Gesamtbetriebsratschef Uwe Hück auf die komplette Montage im Leipziger Porsche-Werk gepocht. So soll die deutliche Erhöhung der Fertigungstiefe über 550 neue Porsche-Jobs bedeuten. „Ich bin nicht angetreten, um zu verlieren“, sagte Hück dem Handelsblatt selbstbewusst.

Bislang montieren die Porsche-Beschäftigten in Leipzig den Geländewagen Cayenne aus weitgehend vorproduzierten Komponenten. Das VW-Werk im slowakischen Bratislava liefert dafür die zusammengeschweißte und lackierte Karosserie.

In der sächsischen Metropole plant der Betriebsrat am kommenden Donnerstag eine Betriebsversammlung. Hätte Leipzig den Standortwettbewerb verloren, gäbe es diese wohl kaum. Es scheint also, als habe Hück seine zusätzlichen Porsche-Arbeitsplätze weitgehend bekommen. Im Gegenzug dürfte der Porsche-Konzern den Arbeitnehmern in Leipzig aber auch deutliche Produktivitätssteigerungen abgetrotzt haben.

Das neue Sportcoupé wird Porsche jedoch nicht komplett in Eigenregie bauen, denn das Leipziger Werk bekommt auch künftig keine Lackieranlage. Dafür müssten die Zuffenhausener einen dreistelligen Millionenbetrag investieren. „Ich favorisiere aus Kostengründen die Zulieferung der lackierten Rohkarosserie“, sagte Porsche-Produktionsvorstand Michael Macht dem Handelsblatt.

Seite 1:

Porsche baut Panamera in Leipzig

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%