Automobilsparte wird ausgebaut
Voestalpine kauft in Deutschland zu

Der börsenotierte Linzer Stahlkonzern Voestalpine hat seine Automobilsparte mit einer Akquisition in Deutschland ausgebaut.

HB WIEN. Die Voestalpine Rotec Gmbh, ein Unternehmen des Voestalpine-Bereichs Division Motion, hat die deutsche HTI Maschinen- und Apparatebau Gmbh zu 100 Prozent erworben, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

HTI stelle eine breite Produktpalette umgeformter Rohrbauteile her, die überwiegend im automotiven Bereich, insbesondere im Komfort- und Sicherheitssegment, Verwendung finden, hieß es. Mit knapp 125 Mitarbeitern sei im vergangenen Geschäftsjahr bei deutlich positivem Ergebnis ein Umsatz von 16 Mill. Euro erzielt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%