Automobilzulieferer
Druckguss Heidenau meldet Insolvenz an

Der Autozulieferer Druckguss ist der größte Arbeitgeber im Dresdner Umland. Jetzt ist er insolvent. Nach einem entsprechenden Antrag beim Amtsgericht ist die Zukunft des Unternehmens mit 700 Mitarbeitern ungewiss.
  • 0

HeidenauDer Autozulieferer Druckguss Heidenau hat Insolvenz angemeldet. Ein entsprechender Antrag wurde wegen Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Dresden gestellt, sagte der zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte Dresdner Rechtsanwalt Franz-Ludwig Danko der Nachrichtenagentur dpa am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der „Dresdner Neuesten Nachrichten“. Der hoch spezialisierte Autozulieferer, zu dem insgesamt sechs Firmen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern gehören, beschäftigt fast 700 Mitarbeiter und gehört zu den größten Arbeitgebern im Dresdner Umland.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Automobilzulieferer: Druckguss Heidenau meldet Insolvenz an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%