Automobilzulieferer
Schwacher Autoabsatz bremst Leoni aus

Der Bordnetz-Hersteller Leoni hat 2012 seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahr nicht steigern können. Schuld sei die Absatzkrise in Europa. Allerdings konnte Leoni beim Umsatz zulegen.
  • 1

NürnbergDie Flaute der Automobilindustrie hat im Jahr 2012 das Gewinnwachstum des Bordnetz-Herstellers Leoni gestoppt. Mit 156 Millionen Euro habe das Konzernergebnis im Vorjahr auf dem Niveau von 2011 verharrt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Nürnberg mit.

Dagegen erreichte der Umsatz mit 3,81 Milliarden Euro (plus drei Prozent) 2012 einen neuen Höchststand. Der Autozulieferer mit weltweit knapp 60 000 Beschäftigten (minus 2,2 Prozent) erwartet nach einem „Übergangsjahr 2013“ erst 2014 wieder einen Wachstumsschub.

In diesem Jahr rechnet Vorstandschef Klaus Probst mit einem Umsatz von 3,7 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) werde von 235,8 Millionen Euro in 2012 auf rund 170 Millionen Euro sinken.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Automobilzulieferer: Schwacher Autoabsatz bremst Leoni aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie man es richtig macht, zeigt Conti: Innovationen, Portfolioerweiterungen und Top-Management. Dann erreicht man 6% Umsatzrendite nach Steuern.

    Von all dem ist Leoni jeweils Lichtjahre entfernt. Deren Aktien werden nur von oberflächlichen Charttechnikern empfohlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%