Autoshow
Porsche kehrt Detroit den Rücken

Der deutsche Sportwagenhersteller Porsche kündigte überraschend den Rckzug von der Autoshow in Detroit an. Bislang trat die Nobelmarke jährlich auf der bedeutendsten Automobilmesse der USA auf. Detroit, das auch den Spitznamen „Motor City“ trägt, scheint aber das einzige Opfer in Porsches strategischen Planungen zu bleiben.

hz FRANKFURT. Als erster wichtiger Autohersteller will Porsche künftig der Autoshow in Detroit fernbleiben. Vom kommenden Jahr an werde der Sportwagenbauer nur noch bei den Autoschauen in Chicago, Los Angeles, Miami, New York und im kanadischen Toronto präsent sein, sagte ein Porsche-Sprecher. Der Schwerpunkt der Messeauftritte werde in der kalifornischen Metropole Los Angeles liegen.

Detroit, das bislang neben den Automessen in Frankfurt, Tokio, Genf und Paris zu den weltweit wichtigsten Branchentreffen zählt, verliert mit der Entscheidung von Porsche an Bedeutung. Bislang ist Detroit die größte Automesse der USA. Neben den in Detroit heimischen Automobilgiganten General Motors, Chrysler und Ford sind bisher alle weltweit tätigen Automobilhersteller und Zulieferer dort vertreten.

Auch der deutsche Konzern VW, bei dem Porsche Großaktionär ist, hatte in den vergangenen Jahren die aufstrebende Motorshow in Kalifornien verstärkt als Bühne für wichtige Erstpräsentation wie den kommenden Geländewagen Tiguan genutzt. Die Wolfsburger denken jedoch nicht über einen Abschied von Detroit nach, wie ein Sprecher betonte. Für den Sportwagenbauer Porsche ist der Rückzug aus Detroit nach eigenem Bekunden eine strategische Entscheidung.

Nordamerika ist für Porsche mit zuletzt rund 36 700 verkauften Fahrzeugen einer der wichtigsten Absatzmärkte. Mehr als 20 000 Autos davon habe Porsche aber im vergangenen Geschäftsjahr an der West- und Ostküste der USA verkauft, weshalb sich die Messeaktivitäten der Stuttgarter künftig auf diese Hauptabsatzgebiete auf dem amerikanischen Markt konzentrieren würden, wie der Sprecher betonte. Weltweit hatte Porsche in seinem im Juli 2006 beendeten Geschäftsjahr 2005/06 rund 96 800 Fahrzeuge ausgeliefert.

Die internationale Autoshow in Detroit im Januar jedes Jahres gilt als bedeutende Bühne der großen US-Hersteller und erstes wichtiges Stimmungsbarometer der Branche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%