Continental senkt Gewinnprognose

Autozulieferer
Continental senkt Gewinnprognose

Rechtliche Unsicherheiten und Umweltkatastrophen verhageln Continental das Jahresergebnis. Der Autozulieferer rechnet in diesem Jahr mit einem deutlich niedrigeren Gewinn.

BerlinDer Autozulieferer Continental rechnet wegen Produktgewährleistungen und anhängiger Kartellverfahren in diesem Jahr mit einem deutlich niedrigeren Gewinn. Auch die Folgen dreier Erdbeben in Japan und hohe Vorleistungen für Forschung und Entwicklung würden den bereinigten Betriebsgewinn (Ebit) um insgesamt 480 Millionen Euro belasten, erklärte der Konzern am Montagabend in einer Pflichtmitteilung. „Diese Belastungen können nur in Teilen aufgefangen werden.“ Zwar werde die Umsatzprognose trotz der Situation in Japan mit rund 41 Milliarden Euro vor Wechselkurseinflüssen bestätigt. Die bereinigte Ebit-Marge für den Konzern werde im laufenden Jahr aber nur bei über 10,5 Prozent liegen. Bisher ging der Konzern aus Hannover von über elf Prozent aus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%