Autozulieferer
Felgen-Ikone BBS mit massiven Stellenabbau

Die Autokrise trifft Hersteller wie Zulieferer - auch so namhafte wie BBS. Der Felgenhersteller muss als Konsequenz ein Drittel der Arbeitsplätze abbauen.

HB SCHILTACH. Der Felgenhersteller BBS baut ein Drittel seiner Stellen ab. An den Standorten Schiltach und Herbolzheim (Baden- Württemberg) würden bis zum Jahresende rund 150 der insgesamt 450 Arbeitsplätze abgebaut, sagte ein Sprecher des belgischen Mutterkonzerns Punch am Freitag und bestätigte entsprechende Medienberichte. Grund sei ein deutlicher Umsatzrückgang, unter dem der Automobilzulieferer zu leiden habe.

Der Umsatz bei BBS ist in den vergangenen Monaten um 40 Prozent gesunken. Seit Mitte November gibt es Kurzarbeit. Punch International hatte den damals insolventen Felgenhersteller Ende Juni 2007 gekauft und den Erhalt von 480 Arbeitsplätzen in Schiltach und Herbolzheim zugesichert. Nach Angaben der Gewerkschaft erhielten alle Arbeitnehmer neue Verträge. Daraus ergebe sich nun eine schwierige Situation, denn keiner der Beschäftigten könne auf eine langjährige Betriebszugehörigkeit verweisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%