Autozulieferer
Karmann-Erben stimmen Mietvertrag mit Valmet zu

Der finnische Autozulieferer Valmet übernahm gestern offiziell die Dachsparte des insolventen Konkurrenten Karmann von Insolvenzverwalter Ottmar Hermann. Die 750 Arbeitsplätze in Osnabrück und Polen sind damit vorerst gesichert. Fast wäre der Verkauf am Ende noch gescheitert.
  • 0

HAMBURG. Tagelang wollten einige der Karmann-Erben den Mietvertrag mit den Finnen nicht unterzeichnen. Trotz der Zustimmung des Gläubigerausschuss des insolventen Osnabrücker Unternehmens und der Genehmigung durch das Kartellamt wäre der Deal dadurch beinah geplatzt. Grundstück und Gebäude der Dachsparte sind im Besitz der nicht insolventen Besitzgesellschaft Karmann KG, die den drei Erbenstämmen gehört.

Die Familie wollte aber nur unterzeichnen, sofern Hermann Ansprüche aus einem früheren Insolvenzverfahren fallen ließe. Der Insolvenzverwalter hatte dies jedoch abgelehnt. Der Name Karmann ist nun Geschichte: Volkswagen baut unter eigenem Namen mit den Osnabrücker Produktionsanlagen ab 2011 Cabrios, Valmet fertigt Dächer.

Mark C. Schneider
Mark C. Schneider
Handelsblatt / Redakteur

Kommentare zu " Autozulieferer: Karmann-Erben stimmen Mietvertrag mit Valmet zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%