Autozulieferer
Leoni plant Übernahme der Bordnetz-Sparte von Valeo

Der Autozulieferer Leoni arbeitet an einer Übernahme der Bordnetz-Sparte des französischen Automobilzulieferers Valeo. Die Verhandlungen seien bereits weit fortgeschritten, hieß es.

dpa-afx NÜRNBERG. Der Autozulieferer Leoni arbeitet an einer Übernahme der Bordnetz-Sparte des französischen Automobilzulieferers Valeo . Wie das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Nürnberg mitteilte, ist die Prüfung der Bücher von Valeo Connective Systems bereits abgeschlossen. Die Verhandlungen seien in einem fortgeschrittenen Stadium, hieß es. Sofern die Kartellbehörden zustimmen und es auch von Seiten der Arbeitnehmer keine Probleme geben, könnten die Verhandlungen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Zu der Höhe des möglichen Kaufpreises wurde keine Angabe gemacht.

Mit dem Erwerb des Bordnetz-Geschäfts von Valeo, das im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von circa 543 Mill. Euro erwirtschaftete, würde Leoni nach eigenen Angaben zum führenden europäischen Anbieter von Bordnetz-Systemen für die Automobilindustrie aufsteigen und sich auch einen Zugang zum französischen Markt sichern. Insgesamt beschäftigt Valeo Connective Systems rund 11 700 Mitarbeiter in zwölf Produktionsstandorten sowie mehreren Forschungs- und Entwicklungszentren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%