Autozulieferer plant erneutes Umsatzwachstum
Beru sieht sich gut positioniert

Der Autozulieferer Beru will entgegen dem Trend in der Branche im laufenden Geschäftsjahr 2005/06 bei Umsatz und Ergebnis zulegen.

HB FRANKFURT. Der Umsatz soll im hohen einstelligen Prozentbereich zulegen, wie der Dieseltechnik-Spezialist am Donnerstag in Ludwigsburg mitteilte. Der operative Gewinn solle dazu proportional wachsen, obwohl Beru lediglich ein moderates Wachstum der Automobilmärkte im laufenden Geschäftsjahr erwarte. Das Unternehmen verwies auf den zunehmenden Preisdruck in der Branche. Dank einer starken Produktpipeline sehe sich Beru jedoch gut positioniert.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004/05 (bis Ende März) hatte das im MDax notierte Unternehmen seine Erwartungen verfehlt. Der Konzernumsatz stieg um 8,8 % auf 385,8 Mill. €. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) verringerte sich auf Grund einmaliger Sondereffekte in Höhe von fünf Mill. € auf 50,5 (Vorjahr: 53,4) Mill. €. Beru hatte ursprünglich mit einem operativen Gewinn von 59 Mill. € und einem Umsatzzuwachs von 13 % gerechnet. Zu den genannten Sondereffekten zählen Abfindungskosten für den ausgeschiedenen Vorstand Bernhard Herzig und Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der Übernahme durch den US-Autozulieferer Borg Warner. Borg Warner hatte Beru Ende 2004 übernommen.

Vorstand und Aufsichtsrat wollen der Hauptversammlung am 21. September eine unverändert hohe Dividende von 1,10 € je Aktie vorschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%