Autozulieferer SAF-Holland
Abgasvorschriften lassen die Kasse klingeln

Kupplungen, Achsen oder Federungen für Nutzfahrzeuge werden aktuell stark nachgefragt. Davon profitiert der fränkische Zulieferer SAF-Holland. Das starke erste Quartal wurde aber durch das zweite etwas ausgebremst.
  • 0

MünchenDie allmähliche Erholung in Europa samt nachgeholter Käufe in der Transportbranche sorgen beim Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland für kräftigen Schub. Dank guter Geschäfte im wichtigsten Absatzmarkt kletterte der Umsatz im ersten Halbjahr um fast elf Prozent auf 482 Millionen Euro.

Wie der Konzern aus dem fränkischen Bessenbach am Donnerstag mitteilte, legte der Betriebsgewinn noch stärker zu: Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) schnellte um 22,5 Prozent auf 36,5 Millionen Euro nach oben. Zahlreiche Flottenbetreiber und Spediteure hatten Ende 2013 lieber Geld in neue Lastwagen investiert, ehe 2014 die Preise für Lkw wegen strengerer Abgasvorschriften anzogen. Die Bestellung von Anhängern und Aufliegern wurde auf Anfang diesen Jahres verschoben.

Der Zulieferer SAF-Holland, der Kupplungen, Achsen oder Federungen für Nutzfahrzeuge herstellt, hatte von diesem Nachholeffekt schon im Startquartal profitiert. Von April bis Ende Juni verlangsamte sich das Wachstum jedoch ein wenig, auch weil sich der starke Euro negativ auswirkte. Die zweitgrößte Absatzregion des Konzerns ist Nordamerika.

Für 2014 bekräftigte SAF-Holland die Prognose, wonach der Umsatz zwischen 920 und 945 Millionen Euro liegen soll. Das bereinigte Ebit wird bei rund 70 Millionen Euro erwartet, die Rendite soll höher ausfallen als die 6,9 Prozent im Jahr zuvor. In den ersten sechs Monaten erzielte das deutsch-amerikanische Unternehmen eine Ebit-Marge von 7,6 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Autozulieferer SAF-Holland: Abgasvorschriften lassen die Kasse klingeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%