Autozulieferer steigert Gewinn in neun Monaten
Kolbenschmidt ist gut in Fahrt

Der Autozulieferer Kolbenschmidt Pierburg hat in den ersten neun Monaten 2003 einen Gewinnsprung erzielt. In allen Geschäftsbereichen sei trotz der schwachen Konjunktur in der internationalen Automobilbranche das Ergebnis verbessert worden.

HB DÜSSELDORF. Für das Gesamtjahr zeigte sich das zu mehr als 95 % zum Düsseldorfer Mischkonzern Rheinmetall gehörende Unternehmen optimistischer als in der Vergangenheit.

Kolbenschmidt teilte am Freitag mit, zwischen Januar und September sei der Gewinn vor Steuern auf 45,1 (Vorjahr 27,3) Mill. € gestiegen. Operativ kletterte der Gewinn (Ebit) um rund neun Mill. auf 63 Mill. €. Alle Bereiche hätten zu diesem Wachstum beigetragen. Ein Sprecher nannte als einen Grund für die Ergebnisverbesserung die Restrukturierungen der vergangenen Jahre. Der Umsatz habe im Berichtszeitraum bei 1,421 (1,418) Mrd. € auf Vorjahresniveau verharrt, bereinigt um Wechselkurseffekte habe sich ein Zuwachs von 5,2 % ergeben.

Für das Gesamtjahr zeigte sich der Konzern optimistischer als in der Vergangenheit. Während bislang nur ein Ergebnis auf Vorjahresniveau in Aussicht gestellt worden war, kündigte Kolbenschmidt nun an, dass der Gewinn „zumindest auf Vorjahresniveau“ sein werde. 2002 hatte die im Kleinwertesegment SDax notierte Gesellschaft einen Gewinn vor Steuern von 57 Mill. € ausgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%