Autozulieferer strebt weiteres Wachstum an
ZF schreibt wieder schwarze Zahlen

Der drittgrößte deutsche Autozulieferer ZF Friedrichshafen ist im Jahr 2004 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen und Baumaschinen war gut, nun will ZF weiter wachsen.

HB STUTTGART. Der Jahresüberschuss habe 180,7 Mill. € betragen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart auf seiner Bilanzpressekonferenz mit. Im Vorjahr hatte der Konzern einen Verlust von 162,3 Mill. € verbucht. Der Umsatz stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um elf Prozent auf 9,899 Mrd. € und damit stärker als vom Unternehmen prognostiziert. ZF hatte zuletzt ein Erlöswachstum von acht Prozent erwartet.

Auch im ersten Quartal 2005 legten die vorrangig mit Antrieben, Achssystemen und Lenkungen erzielten Umsätze um fünf Prozent auf 2,6 Mrd. € zu. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet ZF mit einem Erlöswachstum von ebenfalls fünf Prozent. Wegen des zum Dollar starken Wechselkurses des Euro und gestiegener Rohstoffpreise geht das Unternehmen beim Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr von einer Belastung aus, dessen genaue Höhe ZF aber noch nicht beziffern wollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%