Autozulieferer
ZF Friedrichshafen kauft US-Unternehmen

ZF Friedrichshafen kauft sich in den USA ein. Der drittgrößte deutsche Autozulieferer übernimmt den US Cherry Corporation. -Elektronikhersteller

HB FRANKFURT. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte ein ZF-Sprecher am Dienstag. Cherry werde nach der Übernahme als eigenständiges Geschäftsfeld ZF Electronics im ZF-Konzern geführt. Cherry entwickelt und produziert unter anderem Schaltsysteme, Sensorik und Steuerungen für die Autoindustrie.

Das Unternehmen setzte nach ZF-Angaben 2007 mit weltweit 3 100 Mitarbeitern, davon die Hälfte in Deutschland, rund 400 Millionen US-Dollar um. Davon erwirtschafte Cherry 65 Prozent in Europa. ZF beschäftigt weltweit 60 000 Mitarbeiter an 119 Standorten in 25 Ländern. Der Rivale von Continental und Bosch verbuchte 2007 einen Umsatz von rund 12,7 Milliarden Euro, ein Plus von acht Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%