Aventis-Chef Igor Landau bei Premier Raffarin
Aventis-Widerstand gegen Sanofi bröckelt

In die Übernahmeschlacht zwischen den beiden Pharmafirmen kommt möglicherweise Bewegung. Sollte Sanofi seine Offerte deutlich erhöhen, ist Aventis offenbar zu Gesprächen über eine freundliche Übernahme bereit. Bei Sanofi scheint man nicht gänzlich abgeneigt.

HB PARIS. Es liege nun an Sanofi-Chef Jean-Francois Dehecq die Initiative zu ergreifen, damit es zu einem Treffen komme, verlautete am Freitag aus mit der Situation vertrauten Kreisen. Sanofi schloss ein höheres Angebot zwar erneut aus, bezeichnete aber für die Zukunft Gespräche über eine freundliche Übernahme als möglich. Aventis hat das feindliche Angebot im Wert von derzeit von rund 45 Mrd. € mehrmals als zu niedrig zurückgewiesen.

„Sanofi erwägt im Moment keine Erhöhung des Angebots für Aventis“, sagte eine Sanofi-Sprecherin. „Gegenwärtig gibt es keine Verhandlungen über eine freundliche Übernahme zwischen den zwei Unternehmen, aber diese Tür ist nicht verschlossen.“

Aventis präsentierte derweil eine juristische Studie, die Risiken einer Fusion mit Sanofi belegen soll. Der Studie zufolge ist bei Sanofi das Patent für das verkaufsstarke Blutverdünnungsmittel Plavix in Gefahr. Sollte Sanofi den Patentschutz verlieren, könnten bereits im kommenden Jahr billigere Nachahmerprodukte auf den US-Markt kommen, was dem Plavix-Hersteller empfindliche Umsatzeinbußen bescheren dürfte. In diesem Fall drohe ein Verfall der Sanofi-Aktie um 30 bis 40 Prozent. Die Studie wurde im Auftrag von Aventis von einer US-Anwaltsfirma ermittelt. Branchenexperten zufolge brachte sie keine neuen Erkenntnisse.

Mit dem französischen Ministerpräsidenten Jean-Pierre Raffarin erörterte Aventis-Chef Igor Landau zudem die Vorzüge eines Zusammengehens mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis. Landau habe Raffarin die verschiedenen Möglichkeiten von Zusammenschlüssen dargelegt, sagte ein Aventis-Sprecher. Ergebnisse des Gesprächs wurden zunächst nicht bekannt. Novartis, seit geraumer Zeit als „Weißer Ritter“ im Gespräch, hatte eine Übernahmeofferte unter anderem von einer neutralen Haltung der französischen Regierung abhängig gemacht. Aus Paris kamen jedoch Signale, dass die Regierung eine Aventis-Übernahme durch Novartis verhindern wolle und eine Fusion der beiden französischen Unternehmen bevorzugt.

Seite 1:

Aventis-Widerstand gegen Sanofi bröckelt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%