Barrick und Equinox
Milliardenübernahme bei Rohstoff-Giganten

Die Übernahmewelle in der Rohstoffbranche rollt weiter. Auf der Jagd nach begehrten Bodenschätzen will nun der kanadische Goldförderer Barrick den kanadisch-australischen Kupferproduzenten Equinox übernehmen.
  • 1

TorontoDie Übernahme von Equinox durch Barrick hätte ein Volumen von 7,3 Milliarden kanadischen Dollar (5,3 Mrd Euro). Die beiden Seiten seien sich handelseinig, teilten die Konzerne in einer gemeinsamen Erklärung am Montag in Toronto mit. Barrick ist nach eigenen Angaben mit 25 aktiven Minen die Nummer eins unter den Goldproduzenten. Equinox betreibt im Wesentlichen eine gigantische Kupfermine im afrikanischen Sambia.

Rohstoffe sind ein dickes Geschäft. Vor allem China scheint schier unersättlich. Equinox selbst war Anfang des Monats ins Visier einer chinesischen Firma geraten. Aber auch der Bedarf der Industriestaaten nach den Bodenschätzen ist nach dem Ende der Rezession wieder deutlich gestiegen. Damit klettern die Preise.

Die Übernahme von Equinox durch Barrick muss noch von den Wettbewerbshütern durchgewunken und von den Aktionären akzeptiert werden. Es ist denkbar, dass ein Rivale im letzten Moment mit einem höheren Angebot dazwischenfunkt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Barrick und Equinox: Milliardenübernahme bei Rohstoff-Giganten "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Übersetzt heißt das natürlich,

    ihr müßt ganz dringend,
    wirklich gaaaaanz dringend,
    Rohstoffe und Aktien kaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%