BASF in Indien
Chemiekonzern baut Geschäft mit neuem Standort aus

BASF expandiert in Indien und startete mit der Produktion am neuen Standort. Mit dem neuen Werk setzt der Konzern auf die steigende Chemienachfrage. Bis 2020 sollen mehrere Milliarden in die Region Asien-Pazifik fließen.
  • 0

FrankfurtBASF hat einen neuen Produktions-Standort im wichtigen Wachstumsmarkt Indien in Betrieb genommen. Mit dem neuen Werk in Dahej im westindischen Bundesstaat Gujarat will der weltgrößte Chemiekonzern noch stärker von der steigenden Chemienachfrage auf dem Subkontinent profitieren. Das Werk in Dahej sei mit Investitionen von 150 Millionen Euro die bislang größte Einzelinvestition in dem Land, teilte der Konzern am Dienstag mit. BASF hat sich zum Ziel gesetzt, zwischen 2013 und 2020 mehr als zehn Milliarden Euro in der Region Asien-Pazifik zu investieren. Darunter fällt auch der Ausbau in Indien, wo der Konzern im vergangenen Jahr mit rund 2250 Beschäftigten einen Umsatz von 1,02 Milliarden Euro erwirtschaftete.

In dem neuen Standort stellt BASF unter anderem Roh-MDI her – ein wichtiges Vorprodukt für Polyurethan-Kunststoffe zur Wärmedämmung. Dazu kommen Polyurethan-Produkte für die Autoindustrie, für Schuhhersteller und die Bau- sowie Möbelindustrie. Außerdem produziert das Unternehmen in dem neuen Werk Chemikalien für Körperpflege-Produkte sowie für Wasch- und Reinigungsmittel. Vor allem Kunden in Nord- und Westindien sollen aus dem neuen Werk beliefert werden. BASF ist schon seit mehr als 100 Jahren in Indien aktiv. Der Konzern hatte dort zuletzt acht Produktionsstandorte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " BASF in Indien: Chemiekonzern baut Geschäft mit neuem Standort aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%