BASF in Ludwigshafen
Chemiekonzern meldet Netzwerkstörung am Stammsitz

Der Chemieriese BASF hat an seinem Stammsitz in Ludwigshafen mit einer Netzwerkstörung zu kämpfen. Das Unternehmen befürchtet Verzögerungen im Logistikbereich. Die Ursache ist derzeit noch nicht bekannt.
  • 0

FrankfurtEine Netzwerkstörung am Stammsitz des Chemieriesen BASF in Ludwigshafen beeinträchtigt dessen Warenabfertigung. Es gebe Verzögerungen im Logistikbereich, die vor allem das Hochregallager und den Güterbahnverkehr betreffen würden, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

„Wir gehen gegenwärtig nicht von einem Hackerangriff aus. Bei der Untersuchung der Ursachen sind unsere Experten noch in einem frühen Stadium,“ sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Laut BASF arbeiten IT-Experten an der Behebung der technischen Störung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " BASF in Ludwigshafen: Chemiekonzern meldet Netzwerkstörung am Stammsitz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%