BASF-Rivale
Dupont profitiert von neuen Sparten

Der US-Chemiekonzern Dupont übertrifft die Erwartungen ans aktuelle Quartalsergebnis. Die breite Aufstellung des Konzerns zahlt sich aus. Dabei musste sich Dupont in den vergangenen Monaten von einigen Sparten trennen.
  • 0

BangaloreAbsatzerfolge in neuen Hoffnungsfeldern füllen dem US-Chemiekonzern Dupont die Kassen. Der BASF-Rivale übertraf mit seinem am Dienstag vorgelegten Quartalsergebnis die Erwartungen. Besonders im Geschäft mit Materialien für die Solarindustrie sowie mit kugelsicheren Westen schossen die Gewinne in die Höhe.

Der nach Börsenwert größte Chemiekonzern der USA will sich stärker auf Spezialmaterialien sowie Produkte für die Landwirtschaft und die Ökostrombranche konzentrieren. Ziel ist es, sich unabhängiger von Konjunkturschwankungen zu machen, die starken Einfluss auf das klassische Chemiegeschäft haben. Im Sommer hatte Dupont Teile seines Kerngeschäfts zur Disposition gestellt, darunter die schwächelnde Sparte Farbpigmente. Die Autolack-Aktivitäten verkaufte das Unternehmen bereits vergangenes Jahr für fünf Milliarden Dollar an den Finanzinvestor Carlyle.

Das operative Ergebnis im dritten Quartal lag mit 45 Cent je Aktie über den Prognosen von Analysten. Der Nettogewinn schoss auf 285 Millionen Dollar nach oben von fünf Millionen Dollar vor Jahresfrist. Damals hatten allerdings Sonderbelastungen das Ergebnis verzerrt. Der Umsatz stieg um fünf Prozent auf 7,74 Milliarden Dollar, blieb damit aber leicht unter den Markterwartungen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " BASF-Rivale: Dupont profitiert von neuen Sparten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%