Bau einer neuen Anlage geplant
Kia Motors will in Europa expandieren

Kia Motors will in China und Europa expandieren. Zunächst soll die Produktion in der bereits bestehenden chinesischen Anlage in Jiangtsu bis Ende 2004 verdoppelt werden, um der steigenden Nachfrage engegenzukommen, sagte ein Unternehmenssprecher im Anschluss an die Vorlage der Halbjahreszahlen am Dienstag. Bis 2006 soll eine weitere Anlage entstehen, durch die die Kapazität um 20 000 Einheiten steigen werde.

vwd SEOUL. Kia untersuche derzeit außerdem weitere Geschäftsmöglichkeiten in Europa. Dabei stünden vor allem die Tschechische Republik und die Slowakei zur Diskussion, sagte der Sprecher weiter. Diese neue Anlage könne eine Kapazität von jährlich 200 000 bis 300 000 Einheiten haben. Derzeit hat Kia einen Marktanteil in Europa von 0,86 nach 0,51 Prozent vor einem Jahr. Zwischen Januar und Juli verkaufte der Automobilhersteller in China 31 877 Einheiten verglichen mit 10 518 im Vorjahreszeitraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%