Bau von Elektroautos
Peugeot überdenkt Partnerschaft mit Mitsubishi

Peugeot Citroen ist weiter angeschlagen, nun grübelt der Konzern über die Partnerschaft mit Mitsubishi beim Bau von Elektroautos. Es geht zudem um den Herstellungsort – ein starker Yen würde Exporte aus Japan verteuern.
  • 0

ParisDer angeschlagene Autohersteller PSA Peugeot Citroen stellt die Partnerschaft mit Mitsubishi zum Bau von Elektrofahrzeugen auf den Prüfstand. In den kommenden zwölf Monaten werde die Strategie für E-Autos neu ausgerichtet, sagte Konzernchef Carlos Tavares am Mittwoch.

Dabei werde auch entschieden, ob neue Modelle alleine oder zusammen mit dem japanischen Partner entwickelt werden. Zudem werde der Produktionsort festgelegt. Dabei spiele auch die Entwicklung des Yen eine wichtige Rolle, denn ein starker Yen verteuert Exporte aus Japan.

Der französische Autobauer ist von der jahrelangen Krise auf dem europäischen Automarkt besonders hart getroffen. Vor kurzem war der chinesische Partner Dongfeng über eine milliardenschwere Kapitalspritze bei dem Renault-Rivalen eingestiegen. Auch der Staat sicherte Peugeot Finanzhilfen zu.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bau von Elektroautos: Peugeot überdenkt Partnerschaft mit Mitsubishi"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%