Baukonzern
ACS will Hochtief-Anteile erhöhen

Bisher hält der spanische Baukonzern knapp über 50 Prozent der Kapitalanteile an Hochtief. Jetzt erwägt der Generaldirektor Altozano eine Aufstockung - allerdings hat er es damit nicht eilig.
  • 0

MadridDer spanische Baukonzern ACS erwägt eine Aufstockung seiner Anteile am Essener Unternehmen Hochtief. Dies gab der ACS-Generaldirektor Angel García Altozano am Dienstag in Madrid bekannt. Wie die spanische Nachrichtenagentur Europa Press berichtete, nannte er aber keine näheren Einzelheiten.

„Wahrscheinlich wird es Ende dieses oder Anfang des kommenden Jahres eine Erhöhung unserer Hochtief-Anteile geben“, sagte García Altozano nach Angaben der Agentur. „Wir stehen dabei weder unter Zeitdruck noch unter sonstigen Zwängen.“ ACS hält knapp über 50 Prozent der Kapitalanteile des Essener Konzerns.

Der Hochtief-Eigner verzeichnete nach seinem jüngsten Quartalsbericht einen Gewinneinbruch. Danach ging bei ACS der Überschuss von Januar bis September um 34,7 Prozent auf 739 Millionen Euro zurück. Der Umsatz kletterte um 62,1 Prozent auf 18,209 Milliarden Euro. Der Schuldenstand legte um 8,6 Prozent auf 9,698 Milliarden Euro zu.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Baukonzern: ACS will Hochtief-Anteile erhöhen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%