Baukonzern Alpine steht offenbar Übernahme bevor

Der österreichische Baukonzern Alpine steht offenbar vor der Übernahme durch den spanischen Konkurrenten FFC. Dieser erwarb bereits 2006 den größten Teil der Anteile.
Kommentieren
Kräne auf einer Großbaustelle. Quelle: ap

Kräne auf einer Großbaustelle.

(Foto: ap)

WienÖsterreich zweitgrößter Baukonzern, Alpine, soll offenbar vom spanischen Konkurrenten FFC übernommen werden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Madrid hatte 2006 bereits 80 Prozent der Alpine-Anteile erworben und will nun noch die übrigen 20 Prozent erwerben, berichtet das „Wirtschaftsblatt“ am Mittwoch.

Diese sind noch im Besitz Aufsichtsratsvorsitzenden Dietmar Aluta-Oltyan, der in rund 50 Jahren den Betrieb immer weiter vergrößert hatte.

 

  • dapd
Startseite

0 Kommentare zu "Baukonzern: Alpine steht offenbar Übernahme bevor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%