Baumaschinen
Caterpillar reduziert Gewinnprognose

Der weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar hat im dritten Quartal Einbußen in Nordamerika durch eine massive Auslandsexpansion ausgeglichen und Rekordumsätze und -gewinne verbucht. Dennoch hat das Management seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr reduziert.

HB PEORIA. Die Caterpillar Inc. litt zu Hause unter dem schwachen Baumarkt. Das amerikanische Dieselmotoren-Geschäft war ebenfalls beeinträchtigt, da viele Unternehmen ihre Fahrzeugkäufe angesichts neuer härterer Diesel-Abgasregeln vorgezogen hatten.

Caterpillar erhöhte den Konzernumsatz auf 11,4 Milliarden Dollar (8,0 Mrd Euro) gegenüber 10,5 Milliarden Dollar im Juli-September-Abschnitt 2006. Dies hat die Gesellschaft mit Sitz in Peoria (US- Bundesstaat Illinois) am Freitag bekannt gegeben. Der Quartalsgewinn stieg auf 927 (Vorjahresvergleichszeit: 769) Millionen Dollar oder 1,40 (1,14) Dollar je Aktie.

Caterpillar verdiente in den ersten neun Monaten dieses Jahres 2,6 (2,7) Milliarden Dollar oder 3,87 (3,86) Dollar je Aktie. Der Neunmonatsumsatz betrug 32,8 (30,5) Milliarden Dollar.

In den USA sank der Umsatz im dritten Quartal um elf Prozent auf fünf Milliarden Dollar, während Caterpillar in der Region Europa/Afrika/Naher Osten um nicht weniger als 36 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar zulegte. Lateinamerika sowie der asiatisch- pazifische Raum wiesen ebenfalls hohe Umsatzsteigerungen von 20 beziehungsweise 30 Prozent auf.

Der Gesamtumsatz des Unternehmens erhöhte sich trotz der Schwäche im US-Markt um neun Prozent, betonte Caterpillar-Chef Jim Owens. Er verwies auf „das bemerkenswerte Wachstum außerhalb der USA“, insbesondere im Bergbau, in der Mineralölbranche, bei den Stromversorgern und bei Schiffsmotoren.

Das Unternehmen reduzierte seine Gewinnprognose für 2007 jedoch von 5,30 bis 5,80 Dollar je Aktie auf 5,20 bis 5,60 Dollar je Aktie. Das Unternehmen erwartet weiter einen Jahresumsatz von rund 44 Milliarden Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%