Baumaschinen-Hersteller
Wacker Neuson profitiert von mildem Winter

Der Baumaschinen-Hersteller Wacker Neuson vermeldet für das erste Geschäftsquartal einen Rekordgewinn. Grund dafür ist unter anderem der milde Winter in Europa. Der Konzern bleibt auch weiterhin optimistisch.
  • 0

MünchenDer milde Winter in Europa und die anziehende Konjunktur in den USA haben dem Baumaschinen-Hersteller Wacker Neuson zum Jahresauftakt deutlich mehr Umsatz und Gewinn gebracht. „So konnten wir unsere Position in nahezu allen Märkten weiter ausbauen“, teilte Vorstandschef Cem Peksaglam am Dienstag in München mit. Die Erlöse des Konzerns kletterten zwischen Januar und März um 13 Prozent auf fast 292 Millionen Euro – Rekord für ein Startquartal.

Dabei wurde das kräftige Umsatzplus noch vom starken Euro gebremst. Ohne die Währungseffekte, die am Wert der in Dollar abgeschlossenen Geschäfte nagen, wäre der Umsatz sogar um 17 Prozent gewachsen. Unter dem Strich hat sich der Gewinn der Münchner auf gut 14 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Nach einem Rekordjahr 2013 peilt Wacker Neuson für dieses Jahr ein Umsatzplus von mindestens 8 Prozent an.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Baumaschinen-Hersteller: Wacker Neuson profitiert von mildem Winter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%