Baumaschinenhersteller
Caterpillar mit Gewinnsprung

Der US-Baumaschinenkonzern Caterpillar verzeichnet einen sprunghaften Gewinnanstieg. Faktoren wie die Erholung der Rohstoffpreise und eine höhere chinesischen Nachfrage zeigten sich für diese Entwicklung verantwortlich.
  • 0

BangaloreDer weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar profitiert von der Erholung der Rohstoffpreise und einer anziehenden Nachfrage in China. Der Umsatz stieg im abgelaufenen Quartal binnen Jahresfrist um fast zehn Prozent auf 11,3 Milliarden Dollar, wie der US-Konzern am Dienstag mitteilte. Der Gewinn kletterte um 46 Prozent auf gut 800 Millionen Euro. Mit beiden Zahlen überraschte der Hersteller von Baggern, Muldenkippern und Schiffsmotoren die Erwartungen von Analysten. Börsianer zeigten sich begeistert: Die Aktie stieg im frühen New Yorker Handel um mehr als vier Prozent. Der Gewinnausblick für das Gesamtjahr wurde zum zweiten Mal nach oben geschraubt.

In China kann Caterpillar von höheren Investitionen in die Infrastruktur und vom Boom im Wohnungsbau profitieren. Im wichtigsten Markt Nordamerika sorgte eine höhere Nachfrage in der Bergbau- und Energiebranche für ein Umsatzplus von sieben Prozent. Amerikanische Industriekonzerne könnten dank der Politik von US-Präsident Donald Trump mehr Geschäfte machen. Er hat höhere Investitionen für die Infrastruktur und eine Steuerreform angekündigt. Allerdings kommt Trump wegen des politischen Stillstandes in Washington mit beiden Projekten kaum voran.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Baumaschinenhersteller: Caterpillar mit Gewinnsprung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%