Baumogul Perez: Besitzer von Real Madrid will Hochtief übernehmen

Baumogul Perez
Besitzer von Real Madrid will Hochtief übernehmen

Florentino Pérez ist nicht nur Präsident des weltweit berühmtesten Fußballclubs Real Madrid, sondern auch Chef von ACS. Und nun plant er einen ganz großen Deal: Der spanische Baukonzern will den deutschen Bauriesen Hochtief gänzlich übernehmen. Die Aktie reagiert deutlich.
  • 2

HB MADRID/DÜSSELDORF. Der größte deutsche Baukonzern Hochtief soll über kurz oder lang spanisch werden. Der von Real-Madrid-Präsident Florentino Perez beherrschte Großaktionär ACS bereitet die Übernahme des Essener Konzerns vor und hat den Hochtief-Anteilseignern einen Aktientausch vorgeschlagen. Das spanische Infrastruktur-Unternehmen will Hochtief aber nicht sofort ganz schlucken, wie es am Donnerstag in Finanzkreisen hieß. Die Spanier bieten keinen Aufschlag auf den Hochtief-Aktienkurs, so dass ihre Offerte kaum auf fruchtbaren Boden fallen dürfte. ACS wolle zunächst nur über die 30-Prozent-Schwelle kommen, um sich ein späteres Pflichtangebot zu sparen, sagten zwei mit den Plänen vertraute Personen.

Hochtief-Aktien, die durch Spekulationen auf eine bevorstehende Übernahme zunächst um bis zu 10,5 Prozent nach oben gesprungen waren, lagen am Mittag nur noch mit 3,4 Prozent im Plus. ACS legten um 1,6 Prozent zu.

ACS bietet in der freiwilligen Übernahmeofferte je acht eigene Aktien für fünf Hochtief-Anteilsscheine. Das Angebot orientiert sich am Durchschnittskurs der vergangenen drei Monate, das gesetzlich vorgeschriebene Minimum. Für die restlichen 70 Prozent an Hochtief läge der Wert gemessen am Schlusskurs vom Mittwoch bei rund 2,75 Mrd. Euro. Hochtief erklärte, der Konzern werde ein Angebot sorgfältig prüfen und dann eine "qualifizierte Stellungnahme abgeben".

ACS wolle Hochtief erst mittelfristig konsolidieren, sagte einer der Insider. Wann dies geschehe, sei noch offen. "ACS hat keinen Zeitdruck." Ein Händler sagte, es könne ein halbes Jahr dauern, bis ACS über die Schwelle von 50 Prozent an Hochtief kommen werde.

Seite 1:

Besitzer von Real Madrid will Hochtief übernehmen

Seite 2:

Kommentare zu " Baumogul Perez: Besitzer von Real Madrid will Hochtief übernehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der spanische baumarkt liegt am boden. Jetzt kauft ein Kranker eine deutsche Perle ohne das er auch nur einen EURO dafür hinlegen muß. Dadurch wird nicht nur Hochtief geschwächt, sondern auch die deutsche Wirtschaft. Wie das geht, hat man vor Jahren bei der Mannesmannpbernahme gesehen. 10 Jahre später sind von ehemals 120.000 MA nur noch 10.000 über, die dann auch noch größtenteils das Outsourcing fürchten müssen. Hier verliert Deutschland wieder einen wichtigen Konzern und sieht noch nicht einmal einen reelen Gegenwert dafür. Es wäre wichtig hier einzuschreiten und das Übernahmerecht neu auszugestalten.

    Darüber hinaus stützt Deutschland über die europäischen Verteilungstöpfe gerade Spanien seit Jahren und gibt großzügige Garantien für die südeuropäischen Staaten. Dem sollte man endlich Einhalt gebieten, aber dafür ist diese bundesregierung und alle ihre Vorgänger zu schwach.

  • Herr Perez ist nicht besitzer von Real Madrid. Wenn damit gemeint ist, dass er Eigentümer des Klubs ist, muss ich diese Aussage als Vereinsmitglied widerlegen. Eigentümer des Vereins sind einzig und allein die über 70.000 Vereinsmitglieder von Real Madrid. Dieser Verein ist keine AG, sondern ein e.V. Der Vereinsmitglied Herr Perez ist für 4 Jahre zum Vereinspräsidenten gewählt worden und bekommt nicht einmal einen Monatsgehalt für seine Vereinstätigkeit. Real Madrid, barcelona und bilbao sind die einzigen e.V. der spanischen Profi-Liga, alle anderen Vereine sind sog. ,,Sport-AG".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%