Baustoff
Lafarge bricht der Umsatz weg

Der Baustoffhersteller Lafarge hat im dritten Quartal weniger Umsatz gemacht als Analysten erwartet haben. Um 20 Prozent ist das Geschäft von Lafarge geschrumpft.
  • 0

HB PARIS. Der französische Baustoffehersteller Lafarge hat im dritten Quartal einen stärkeren Umsatzeinbruch verzeichnet als erwartet. Zwischen Juli und September schrumpfte das Geschäft um 20 Prozent auf 4,252 Mrd. Euro, wie das Pariser Unternehmen am Freitag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit 4,623 Mrd. Euro gerechnet. Mit dem Rückgang des operativen Gewinns um 28 Prozent auf 852 Mio. Euro traf Lafarge allerdings die Erwartungen punktgenau. Unterm Strich verdienten die Franzosen mit 404 Mio. Euro 38 Prozent weniger als vor einem Jahr. Für das Gesamtjahr rechnet Lafarge mit einer um sechs bis acht Prozent sinkenden Zementmenge. Damit wird die bisherige Prognose von minus vier bis acht Prozent konkretisiert. In den entwickelten Märkten dürfte sich das Geschäftsumfeld erst im zweiten Halbjahr 2010 erholen, meinen die Franzosen.

Kommentare zu " Baustoff: Lafarge bricht der Umsatz weg"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%