Baustoffkonzern
Auslandsnachfrage lässt Dyckerhoff wachsen

dpa-afx WIESBADEN. Der Baustoffkonzern Dyckerhoff ist dank eines starken Auslandsgeschäfts auf Wachstumskurs. Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf 624 Mill. Euro, wie das Unternehmen am Montag in Wiesbaden mitteilte. Der Überschuss kletterte von 27 auf 45 Mill. Euro.

Während sich das Geschäft mit Osteuropa sowie das US-Geschäft positiv entwickelten, blieb die Nachfrage in Deutschland im ersten Halbjahr schwach. Der Inlandsumsatz ging auf 249 (Vorjahr: 292) Mill. Euro zurück. Als Grund für die Einbußen nannte das Unternehmen unter anderem den schwachen Zementabsatz.

Für das Gesamtjahr 2006 erwartet Dyckerhoff weiterhin einen Konzernumsatz, der das Niveau des Vorjahres mindestens erreichen wird. Der Überschuss werde sich wegen einer niedrigeren Zinslast und erheblich gesunkener Abschreibungen deutlich verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%