Industrie
Bayer hat möglicherweise Interesse an Boehringer-Medikamenten

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat einem Pressebericht zufolge Interesse am Geschäft mit einigen rezeptfreien Medikamten vom Konkurrenten Boehringer. „Das Management schaut sich dieses Geschäft genau an“, zitierte die Financial Times Deutschland (FTD/Montagausgabe) Firmenkreise.

dpa-afx HAMBURG. Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat einem Pressebericht zufolge Interesse am Geschäft mit einigen rezeptfreien Medikamten vom Konkurrenten Boehringer. "Das Management schaut sich dieses Geschäft genau an", zitierte die Financial Times Deutschland (FTD/Montagausgabe) Firmenkreise. Bayer habe eine Stellungnahme abgelehnt.

Bayer untermauert dem Bericht zufolge damit seine Ambitionen, das Geschäft mit frei verkäuflichen Arzneien ("Over the Counter", OTC) auszubauen. "Natürlich haben wir Interesse, uns im OTC-Bereich auch extern weiter zu verstärken", sagte Bayer-Chef Werner Wenning im Juni im FTD-Interview. Das Unternehmen will hier Weltmarktführer werden, nachdem es im Geschäft mit patentgeschützten, verschreibungspflichtigen Medikamenten weltweit ins Mittelfeld abgerutscht ist. Boehringer bestätigte am Freitag der FTD zufolge, die Firma prüfe, einen Teil ihres OTC-Geschäfts zu verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%