Bayer-Tochter
Covestro hofft „auf ein sehr gutes Jahr“

Optimistisch blickt Covestro dem Abschluss des Geschäftsjahrs 2015 entgegen, die Bayer-Tochter erwartet einen „deutlich“ gestiegenen Gewinn. Trotz sinkender Preise legte der Konzern auch im dritten Quartal weiter zu.

LeverkusenDie Bayer-Tochter Covestro zeigt sich für das laufende Jahr weiter zuversichtlich. „2015 soll für Covestro ein sehr gutes Jahr werden“, sagte Konzernchef Patrick Thomas am Donnerstag laut Mitteilung.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sonderposten soll im Vergleich zum Vorjahreswert von 1,16 Milliarden Euro deutlich zulegen. Auch im vierten Quartal sei im Jahresvergleich eine Verbesserung zu erwarten. Der Umsatz dürfte 2015 leicht über dem Vorjahreswert von 11,76 Milliarden Euro liegen.

Ende Oktober hatten die Leverkusener bereits Eckdaten für das dritte Quartal vorgelegt. Dank niedriger Rohstoffpreise und des schwachen Euro verdiente Covestro operativ deutlich mehr. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern sei trotz sinkender Verkaufspreise für die Produkte um 64 Prozent auf 287 Millionen Euro geklettert.

Der Umsatz indes fiel um 1,4 Prozent auf 3,02 Milliarden Euro. Grund waren niedrigere Preise. Der Gewinn legte um 61,6 Prozent auf 160 Millionen Euro zu.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%