Bayer
US-Gesundheitsbehörde genehmigt Anwendung für Xarelto

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat eine neue Anwendung für den Bayer-Gerinnungshemmer Xarelto zur Langzeit-Vorbeugung gegen venöse Thromboembolien genehmigt. Die EU hatte bereits eine entsprechende Zulassung erteilt.
  • 0

FrankfurtDie US-Gesundheitsbehörde FDA hat eine neue Anwendung für den Bayer-Gerinnungshemmer Xarelto genehmigt. Zugelassen wurde eine Dosierung von täglich 10 mg zur Langzeit-Vorbeugung gegen venöse Thromboembolien, wie Bayer am Montag mitteilte. Die Europäische Kommission habe eine entsprechende Zulassung für Xarelto am 19. Oktober erteilt, hieß es weiter. Venöse Thromboembolien, also Blutgerinnsel in der Lunge oder einer tiefen Vene, seien nach Herzinfarkten und Schlaganfällen die dritthäufigste Ursache für Herz-Kreislauf-bedingte Todesfälle.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bayer: US-Gesundheitsbehörde genehmigt Anwendung für Xarelto"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%