Beanstandung
„Diet Coke Plus“ im Visier der US-Gesundheitsbehörde

Die US-Gesundheitsbehörde hat eine als Vitaminprodukt vermarktete Coca-Cola beanstandet. Das Getränk mit dem Namen „Diet Coke Plus“ erfülle die Anforderungen der Aufsichtsbehörde nicht, da es unter anderem nicht die zugesetzten Stoffe ausweise.

HB WASHINGTON. Das geht aus einem am Dienstag auf der Internetseite der FDA veröffentlichten Brief hervor. "Die FDA hält es nicht für angebracht, Erfrischungsprodukte wie kohlensäurehaltige Getränke zu fördern." Zudem weise die Verbraucherinformation auf den Flaschen nicht wie gefordert die in der "Plus"-Variante zugesetzten Stoffe aus.

Ein Unternehmenssprecher wies die Kritik zurück. "Es geht hier nicht um Gesundheits- oder Sicherheitsfragen", betonte er. Zudem folge die Produktinformation durchaus den Vorgaben der FDA. Coca-Cola bewirbt das Getränk als "gute Quelle für die Vitamine B3, B6 und B12 sowie die Mineralien Zink und Magnesium". Das Produkt ist in den USA seit April 2007 auf dem Markt und gehört zur Diätserie der kalorienfreien Getränke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%