Bekleidungsgeschäft brummt
Puma punktet trotz Gewinnrückgang

Der Sportartikelhersteller Puma hat im dritten Quartal 2006 den Umsatz zweistellig gesteigert. Der Gewinn ging allerdings zurück – wenn auch weniger als erwartet. Das brummende Geschäft mit Schuhen und Textilien hat den Franken Rückenwind gegeben.

HB MÜNCHEN. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) habe im dritten Quartal bei 123,1 Mill. Euro, fünf Prozent unter dem Vorjahreswert gelegen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Nettogewinn schrumpfte den Angaben zufolge im gleichen Ausmaß auf 87,1 Mill. Euro. Der Umsatz stieg um ein Drittel auf 699,2 Mill. Euro. Allein der Umsatz mit Textilien legte um 60 Prozent auf 235 Mill. Euro zu. Den größten Teil des Geschäfts macht das Unternehmen allerdings immer noch mit Schuhen.

Die vollen Orderbücher stimmten Zeitz optimistisch. Der Auftragsbestand sei bis Ende September im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf gut eine Milliarde Euro gewachsen. Im nächsten Jahr wollen die Franken ihre Umsätze mit Fußballprodukten auch ohne sportliche Großereignisse wie die Weltmeisterschaft stabil halten. Konzernchef Jochen Zeitz will neben den traditionellen Sportkategorien noch stärker auf Sportfreizeitmode setzen.



Investitionen in die Marke

Die Gewinnückgänge spiegeln die Investitionen in die Marke wider, erklärte Puma. Der Sportartikelhersteller hatte in verschiedenen Märkten das Lizenzgeschäft zurückgekauft. Daher hatte Puma bereits angekündigt, dass das operative Ergebnis 2006 im oberen einstelligen Bereich unter dem des Vorjahres zurückbleiben wird und etwa 360 Mill. Euro erreicht.

Trotz der bisherigen guten Entwicklung hält Puma an der Gesamtjahresprognose fest. Auf Grund der anhaltenden Investitionen in die Marke, werde das Viertquartalsergebnis im zweistelligen Bereich unter dem des Vorjahreszeitraums erwartet, hieß es zur Begründung. Zeitz bekräftigte, bei einem Umsatzwachstum von 35 Prozent im laufenden Jahr ein Ebit von etwa 360 Mill. Euro zu erwirtschaften. Im Reuters-Interview kündigte Zeitz eine Dividendenerhöhung für 2006 an. Die Gewinnausschüttung für 2005 hatte Puma auf zwei Euro je Aktie verdoppelt.

Seite 1:

Puma punktet trotz Gewinnrückgang

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%