Beleuchtungssysteme
Philips kauft US-Hersteller

Der weltgrößte Hersteller von Beleuchtungssystemen, Philips Electronics, will zum Marktführer in Nordamerika aufsteigen. Dafür greift der niederländische Elektronikkonzern jetzt kräftig in die Schatulle.

HB AMSTERDAM. Philips wird der nach Angaben vom Montag den US-Hersteller Genlyte für 2,7 Mrd. Dollar (etwa 1,8 Mrd. Euro) in bar übernehmen. Es sei bereits Einvernehmen über die Transaktion erzielt worden, erklärte Philips. Das Angebot an die Aktionäre von Genlyte soll binnen fünf Geschäftstagen unterbreitet werden, abgeschlossen sein soll die Transaktion im ersten Quartal 2008. Das Genlyte-Management empfehle seinen Aktionären die Annahme der Offerte, sagte Genlyte-Chef Larry Powers. Der Verwaltungsrat habe der Übernahmevereinbarung bereits einstimmig zugestimmt.

Philips -Vorstandschef Theo van Deursen erklärte, mit dem Zukauf solle das Geschäft mit umweltfreundlichen Glühbirnen und neuen Beleuchtungs-Technologien gestärkt werden. Die in Kentucky ansässige Genlyte setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,6 Mrd. Dollar um. Philips ist neben der Markführerschaft bei Glühbirnen der größte Hersteller von Unterhaltungselektronik in Europa.

Pro Genlyte-Aktie bietet Philips 95,50 Dollar. Genlyte bietet Beleuchtungskörper und Zubehör für den Innen- und Außeneinsatz an. Im vergangenen Jahr erwirtschaftetet das Unternehmen bei knapp 1,5 Mrd. Dollar Umsatz 155 Mill. Dollar Überschuss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%