Belgische UCB-Gruppe kauft führenden britischen Anbieter Celltech für 2,2 Milliarden Euro
Neue Großfusion in der Biotechbranche

Mit der bisher größten Übernahme im europäischen Biotechsektor verstärkt die belgische UCB ihr Pharmageschäft. Im Zuge einer freundlichen Übernahme bietet sie rund 2,2 Mrd. Euro in bar für Celltech, das Flaggschiff der britischen Biotechbranche.

FRANKFURT/M. Die Transaktion belegt das wachsende Interesse von Pharmafirmen, ihre Produktpalette durch Zukäufe zu verstärken. Zuletzt hatten die US-Konzerne Pfizer und Eli Lilly Interesse an einem stärkeren Engagement in der Biotechnik signalisiert. Grund dafür ist zum einen die schwache Ausbeute der eigenen Forschung, die vielen Arzneiherstellern weltweit zu schaffen macht. Ihnen fehlen neue, viel versprechende Umsatzträger. Die einstigen Top- Produkte vieler Konzerne verlieren ihren Patentschutz.

Zudem haben Medikamente aus der biotechnischen Forschung zuletzt Erfolge bei der Zulassung bewiesen. Dazu gehören die Krebsmittel Erbitux der US-Firma Imclone und Avastin von Genentech und Roche. Diese Erfolge locken Pharmahersteller an: Eli Lilly etwa hat zuletzt die Biotechfirma Applied Molecular für 400 Mill. $ gekauft.

UCB will sich mit dem Kauf von Celltech für die Zukunft rüsten. Aus der Fusion soll laut Vorstandschef Georges Jacobs eine führende Biopharmagruppe hervorgehen. „Das ist die einmalige Chance, ein völlig neues Unternehmen aufzubauen“, sagte er. Von künftig gut zwei Mrd. Euro Pharmaumsatz stammen knapp 1,5 Mrd. Euro von UCB und 500 Mill. Euro von Celltech.

Die Belgier bauen auf die potenziellen Medikamente aus der Forschung von Celltech. Sie sollen die Dynamik des Pharmageschäfts stützen. Denn auch UCB macht der Verlust wichtiger Patente zu schaffen: Bei dem Allergiemittel Zyrtec, das voriges Jahr allein 670 Mill. Euro zum Pharmaumsatz beitrug, entfällt in den USA 2007 der Patentschutz. Auch das Patent des Epilepsiepräparats Keppra, das ein Fünftel der Erlöse stellte, ist bedroht.

Seite 1:

Neue Großfusion in der Biotechbranche

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%