Bereiche Olefine und Derivate sollen ausgegliedert werden
IPO der BP-Sparte nimmt Gestalt an

Der britische Ölkonzern BP hat Medienberichten zur Folge die erste Schritte für den Börsengang von einigen Petrochemie-Teilen unternommen. So wurden erstmalig auch einige Berater für den möglichen IPO genannt.

HB LONDON. Die Gesellschaft habe die beiden US-Unternehmen Goldman Sachs und Morgan Stanley als Berater für die Transaktion ernannt, schreibt "The Scotsman" (Montagausgabe). Ausgegliedert werden nach früheren Angaben von BP die Bereiche Olefine und Derivate. Der für das zweite Halbjahr ins Auge gefasste mögliche Börsengang soll rund 1,6 Mrd GBP erbringen, heißt es in dem Artikel.

Die durch den Verkauf erlösten Mittel wolle BP für ein Aktienrückkaufprogramm nutzen, schreibt die Zeitung "Telegraph". Von BP sei zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar gewesen. "The Scotsman" berichtet weiter, eine Sprecherin von BP habe die Ernennung der beiden US-Unternehmen bestätigt. Eine endgültige Entscheidung über das weitere Vorgehen sei aber noch nicht gefallen. Die Pläne zur Ausgliederung der Geschäftsbereiche in ein eigenständiges Unternehmen sowie den möglichen Verkauf hatte BP Ende April 2004 angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%