Bericht über weitere Veruntreuung
Neuer Verdacht in VW-Korruptionsaffäre

Die VW-Korruptionsaffäre zieht inzwischen Kreise bis nach Indien. Der frühere Personalvorstand der Volkswagen-Tochter Skoda, Helmuth Schuster, könnte einem Bericht der ARD zufolge zwei Millionen Euro im Zusammenhang mit einem geplanten Fabrikneubau von VW in Indien veruntreut haben.

HB DÜSSELDORF. Das ARD-Hörfunkstudio Südasien berichtete am Samstag von „konkreten Belegen für Bestechung oder Untreue“ im Zusammenhang mit dem angedachten Bau einer VW-Fabrik im südindischen Bundesstaat Andhra Pradesh. Die dortige Landesregierung teilte der ARD mit, dass sie auf Anforderung des geschassten VW/Skoda-Managers Helmuth Schuster zwei Millionen Euro überwiesen habe. Die Gelder seien an eine Firma namens Vashishta Wahan geflossen.

Ein VW-Sprecher in Wolfsburg sagte dazu, VW sei an einer Firma diesen Namens nicht beteiligt. Er gab keinen weiteren Kommentar ab, sondern verwies auf die laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und die Arbeit der eingeschalteten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. VW-Konzernchef Bernd Pischetsrieder hatte im Zuge der VW-Affäre die Pläne für den Bau einer Autofabrik in Indien vorerst auf Eis gelegt. Schuster war Chefunterhändler für Volkswagen in Andhra Pradesh.

Volkswagen hat gegen Schuster und einen weiteren früheren Mitarbeiter bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig Strafanzeige erstattet. Diese ermittelt wegen des Verdachts auf Untreue und Betrug.

Über das Rücktrittsangebot von Personalchef Peter Hartz will das Präsidium des VW-Aufsichtsrats am kommenden Dienstag beraten. Das sagte Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) am Samstag. Wann der Aufsichtsrat endgültig über den Rücktrittsantrag entscheidet, steht noch nicht fest. Er hoffe, dass es bei den geplanten Gesprächen mit Gewerkschaften und Betriebsrat „sehr schnell zu einer Verständigung“ kommt, sagte Wulff. IG Metall-Chef und VW-Aufsichtsrat Jürgen Peters plädierte für eine schnelle Lösung der Hartz-Nachfolge.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%