Berufung
Hochtief besteht auf separatem Übernahmeangebot für Leighton

Der Baukonzern Hochtief hat einen Rückschlag im Abwehrkampf gegen den Übernahmeversuch des spanischen Konkurrenten ACS erlitten. Die australische Übernahmekommission hat die Forderung nach einem eigenen Übernahmeangebot für die australische Hochtief-Tochter Leighton abgelehnt. Doch damit will sich Hochtief nicht abfinden.
  • 0

HB ESSEN. Eine Verpflichtung von ACS zu einem eigenen Übernahmeangebot auch für die australische Hochtief-Tochter Leighton hätte die Übernahme für ACS um mehrere Mrd. Euro verteuern und damit möglicherweise unfinanzierbar machen können.

Hochtief will sich mit der Entscheidung aber nicht abfinden, sondern Berufung gegen die Entscheidung des sogenannten Takeovers Panel einlegen.

Die Übernahmekommission betonte in ihrer in Melbourne veröffentlichten Entscheidung, sie sehe keinen Grund, das Vorgehen von ACS bei der Übernahme des deutschen Baukonzerns und seiner australischen Beteiligungsfirma Leighton abzulehnen und deshalb das australische Übernahmerecht zu verändern.

Hochtief hatte argumentiert, Ziel von ACS beim Hochtief-Kauf sei eigentlich die Übernahme der Mehrheit am australischen Unternehmen Leighton, an dem Hochtief knapp 55 Prozent hält. Die australische Tochter ist der größte Ertragsbringer im Essener Unternehmen. Ein eigenes Übernahmeangebot für die Tochter hätte den Kauf für die Spanier um mehr als drei Mrd. Euro verteuern können, ein Betrag der ACS möglicherweise überfordert hätte. Der Antrag von Hochtief galt deshalb als eine der aussichtsreichsten "Giftpillen" im Kampf gegen ACS. Vor dem Takeovers Panel hatte bereits die australische Börsenaufsicht ein Eingreifen zugunsten von Hochtief abgelehnt.

Der deutsche Baukonzern kündigte an, er werde nun Berufung zum sogenannten Review Panel beantragen. Damit werde eine zweite, anders zusammengesetzte Expertenrunde den Antrag neu begutachten. "Dies kann zu einer Revision der Entscheidung führen", betonte das Unternehmen.

Seite 1:

Hochtief besteht auf separatem Übernahmeangebot für Leighton

Seite 2:

Kommentare zu " Berufung: Hochtief besteht auf separatem Übernahmeangebot für Leighton"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%