Bestellung bei Airbus und Boeing
British Airways geht shoppen

Die britische Fluglinie British Airways (BA) modernisiert ihre Flugzeugflotte im großen Stil und hat unter anderem bei Airbus zwölf der neuen Großraumflugzeuge A 380 bestellt. Es sei die größte Bestellung von BA seit fast zehn Jahren, so das Unternehmen.

HB LONDON. Daneben seien beim US-Flugzeugbauer Boeing 24 Maschinen des neuen Modells Dreamliner 787 geordert worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Fluglinie habe zudem eine Option auf sieben A 380 und 18 Boeing 787. Die neuen Jets sollen 34 ältere und weniger wirtschaftliche Langstreckenflieger ersetzen und zwischen 2010 und 2014 ausgeliefert werden. Der Listenpreis der Flugzeuge liegt bei acht Mrd. Dollar (5,7 Mrd Euro).

Zur Finanzierung der Bestellungen hat sich British Airways Kredite über 1,5 Mrd. Dollar (1,06 Mrd Euro) bei einer Gruppe von Banken gesichert. Das Unternehmen rechnet damit, durch die Neubestellungen sowie die Optionen seine Kapazität um bis zu vier Prozent pro Jahr zu steigern. Die neuen Flugzeuge seien „grüner, leiser und sparsamer“ und würden weniger CO2 ausstoßen, sagte BA-Chef Willie Welsh.

Die neuen Maschinen würden auch die Kosten pro Sitzplatz senken. Der A 380 der EADS-Tochter würde an Drehkreuzen wie London Heathrow dafür sorgen, dass mehr Passagiere transportiert werden können; mit der 787 sollen dagegen neue Routen erschlossen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%