Betriebsergebnis gesteigert
„Turbopumpe“ macht Pfeiffer Freude

Der Spezialpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum hat dank Kosteneinsparungen und guter Geschäfte im vergangenen Jahr sein Betriebsergebnis ausgebaut. Dies ist vor allem den Zuwächsen beim Verkauf der „Turbopumpe“ zu verdanken.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei 2005 nach vorläufigen Zahlen um 6,3 Prozent auf 36,8 Mill. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz sei auf 159,5 Mill. Euro von 151,5 Mill. geklettert. Die Erlöse mit dem Hauptprodukt, der „Turbopumpe“, seien dabei überdurchschnittlich gestiegen. Ihr Anteil am Gesamtumsatz betrage fast 41 Prozent nach 39 Prozent im Vorjahr.

Die Auftragseingänge hätten 2005 mit einem Volumen von 162,7 Mill. Euro den Vorjahreswert um vier Prozent übertroffen. Auch im Januar 2006 habe die Nachfrage weiter angezogen, so dass der Konzern zuversichtlich auf das neue Jahr blicke.

Zum verbesserten Betriebsergebnis hätten auch Kosteneinsparungen beigetragen, teilte das im Technologie-Index TecDax gelistete Unternehmen mit. Die operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) liege bei 23,1 Prozent und damit über den eigenen Erwartungen.

Stark gestiegen seien auch die Umsätze mit Vorpumpen und Vakuumanlagen, während die Erlöse in der Service-Sparte zurückgegangen seien. Zuwächse verbuchte Pfeiffer Vacuum auch in seinem Geschäft in den USA, wo die Erlöse um 9,1 Prozent stiegen. Endgültige Zahlen will das Unternehmen am 23. März bekannt geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%